Neue Ausstellung in 2020 in der Imaginata

Die Ausstellung im Johannisturm im Sommer 2019 war ein großer Erfolg und wurde von mehreren tausend Besuchern frequentiert.

Diese Interesse war uns natürlich ein Ansporn und daher gibt es mittlerweile seit Anfang 2020 die neue Ausstellung mit noch mehr Technik zum Anfassen. Das neue Konzept hat den Platz in der Imaginata Jena gefunden. Besichtigungen sind dabei jeweils zu den Öffnungzeiten der Imaginata möglich im Zuge des normalen Eintritts möglich. Für größere Gruppen bieten wir gerne auch Führungen an, dazu einfach Kontakt aufnehmen und den Termin absprechen.

Das Telefonmuseum Jena

Das Telefonmuseum Jena basiert auf der privaten Technik- und Telefon-Sammlung von Udo Buchholz und umfasst inzwischen mehrere tausend Exponate aus allen Bereichen der Telekommunikation. Hier kann man daher sehr gut auf den Spuren von Philip Reis und Graham Bell wandern. Hier kann man sehr gut die Entwicklung der modernen Telefon-Technik erleben – von den ersten Versuchen bis hin zu den aktuellen Handys und Smartphones.

Derzeit gibt es leider keine stationäre Ausstellung mit festen Öffnungszeiten, sondern lediglich Sonder- und Wanderausstellungen zu verschiedenen Themen und Gelegenheiten.

Über Spenden freuen wir uns, egal ob Geld- oder Sachspende.

Die aktuellen Online-Rundgänge

Einen kleinen Teil des Fundus online entdecken – wir arbeiten gerade daran, so viele Objekte wie möglich zu digialisieren. Einen ersten Ausblick wird es unter https://handy-history.de zur Entwicklung des Mobilfunks und der Geschichte von Handys und Smartphones in Deutschland geben.

 

Wer hat das Telefon erfunden? Die Anfänge des Telephons zwischen 1860 und 1876.

Zum Rundgang

Das kleinste Handy der Welt – nur 46 Millimeter hoch und dennoch voll funktionstüchtig.

Zum Rundgang

Die Geschichte des Telefons. Die Entwicklung der Telekommunikation von 1860 bis in die neuste Zeit.

Zum Rundgang

Unterstützung gesucht

Wir suchen immer Verstärkung für das Team und natürlich auch Unterstützung bei der Finanzierung des Museums. Wer sich gerne selbst bei uns aktiv werden möchte, ist immer herzlich willkommen.


Mehr dazu gibt es hier: Spenden erbeten

Kontakt